Matto de Naout

  • nächste Stadt: Carcassonne / nächster Ort: Villardebelle
  • GPS: 43.044053, 2.479126
  • Karten: Geoportail | GoogleMaps | OSM
  • Voraussetzungen: geringe bis keine Kletterkenntnisse
  • Ausrüstung: es ist keine Kletterausrüstung erforderlich

Nördlich von Lairiere erhebt sich die Kante des Plateau de Lacamp eindrucksvoll über die Landschaft der mittleren Corbieres. Wir biegen von der D40 auf eine holprige Piste zum Plateau ab.


Matto de Naout

Wenig später erreichen wir einen Feuerturm. Der Ausblick von hier ist sehr eindrucksvoll. Über ein Gewirr von kleineren Waldwegen geht es nun weiter.
Die Pisten sind schmal und bieten kaum eine Parkmöglichkeit für das Auto. Irgendwann fahren wir dann einfach rechts ran. Mein GPS signalisiert, dass es genau an dieser Stelle nun 100m rechts durch den Wald geht.

Ein Pfad ist nicht in Sicht. Aber das ist kein Problem mehr. Unsere Position wird bis auf wenige Meter auf meinem neuen technischen Equipment angezeigt. Knapp 15 min später habe ich den Höhlenzugang lokalisiert.

  • nächste Stadt: Carcassonne / nächster Ort: Villardebelle
  • GPS: 43.044053, 2.479126
  • Karten: Geoportail | GoogleMaps | OSM
  • Voraussetzungen: geringe bis keine Kletterkenntnisse
  • Ausrüstung: es ist keine Kletterausrüstung erforderlich

Nördlich von Lairiere erhebt sich die Kante des Plateau de Lacamp eindrucksvoll über die Landschaft der mittleren Corbieres. Wir biegen von der D40 auf eine holprige Piste zum Plateau ab.


Matto de Naout

Wenig später erreichen wir einen Feuerturm. Der Ausblick von hier ist sehr eindrucksvoll. Über ein Gewirr von kleineren Waldwegen geht es nun weiter.
Die Pisten sind schmal und bieten kaum eine Parkmöglichkeit für das Auto. Irgendwann fahren wir dann einfach rechts ran. Mein GPS signalisiert, dass es genau an dieser Stelle nun 100m rechts durch den Wald geht.

Ein Pfad ist nicht in Sicht. Aber das ist kein Problem mehr. Unsere Position wird bis auf wenige Meter auf meinem neuen technischen Equipment angezeigt. Knapp 15 min später habe ich den Höhlenzugang lokalisiert.

0

      FOTOS & WEITERLESEN  ➠            

 

aktuelle Fotos[16] ⇓


Expeditionsteilnehmer: Peter Ernst & Michael Meurer
[Fotos & Text: copyright by Peter Ernst]