Tunnel Bains

  • nächste Stadt: Couiza / nächster Ort: Rennes les Bains
  • GPS: 42.907210, 2.317990
  • Karten: Geoportail | GoogleMaps | OSM
  • geförderte Rohstoffe: ? / Fördermenge k.A.
  • Weiteres: die Mine liegt auf einem Privatgrundstück

Die eher unscheinbaren, wenig einladenden Felslöcher im Gelände geben beim ersten Anblick keinen besonderen Anlass zu einer weiteren Erkundung. Doch nachdem man einen der engen Zugänge passiert hat, erlebt man eine Überraschung.


Tunnel Bains

Die Mine weitet sich schnell zu einer kuppelförmigen Kammer. Auf der gegenüberliegenden Seite geht es über einen leicht zu passierenden Absatz in einen knapp 2 m hohen Tunnel, der sich im Licht der Taschenlampe verliert. Die Wände und Decke wirken völlig glatt geschliffen und vermitteln den Eindruck, als ob man sich durch den künstlich geschaffenen Stollen einer Nekropole bewegt. Zwei enge Spaltenführen weiter.

  • nächste Stadt: Couiza / nächster Ort: Rennes les Bains
  • GPS: 42.907210, 2.317990
  • Karten: Geoportail | GoogleMaps | OSM
  • geförderte Rohstoffe: ? / Fördermenge k.A.
  • Weiteres: die Mine liegt auf einem Privatgrundstück

Die eher unscheinbaren, wenig einladenden Felslöcher im Gelände geben beim ersten Anblick keinen besonderen Anlass zu einer weiteren Erkundung. Doch nachdem man einen der engen Zugänge passiert hat, erlebt man eine Überraschung.


Tunnel Bains

Die Mine weitet sich schnell zu einer kuppelförmigen Kammer. Auf der gegenüberliegenden Seite geht es über einen leicht zu passierenden Absatz in einen knapp 2 m hohen Tunnel, der sich im Licht der Taschenlampe verliert. Die Wände und Decke wirken völlig glatt geschliffen und vermitteln den Eindruck, als ob man sich durch den künstlich geschaffenen Stollen einer Nekropole bewegt. Zwei enge Spaltenführen weiter.

0

      FOTOS & WEITERLESEN  ➠        

Der Gang lässt sich über 20 m weit verfolgen, dann senken sich mehrere große Felsblöcke von der Decke ab und versperren den Weg.

aktuelle Fotos[8] ⇓

Im Stollen und auch den beiden Seitenspalten ist der Bodenbereich restlos zerwühlt. Doch im hinteren Bereich befindet sich eine enge Passage.

Weitere Informationen: auf der DVD "Rennes le Chateau Report 2008...

Lokalisierung : Peter Ernst
Expeditionsteilnehmer: Peter Ernst
[Fotos & Text: copyright by Peter Ernst]