Cauna de Bélesta

  • nächste Stadt: Perpignan / nächster Ort: Bélesta
  • GPS: 42.71708, 2.58906
  • Karten: Geoportail | GoogleMaps | OSM
  • Voraussetzungen: es sind keine Kletterkenntnisse erforderlich
  • Weiteres: Es wird keine Kletterausrüstung benötigt

Die historische Grotte Cauna de Bélesta liegt knapp 5 km westlich von Bélesta, in den Pyrénées-Orientales. Vom Lac de Caramany biege ich kurz vor Bélesta auf die D17 ab.


Grotte de l‘Ermite

Von hier führt eine Piste direkt bis an die Höhle. Ich parke irgendwo mein Auto ein und den letzten Kilometer geht es zu Fuß weiter.

  • nächste Stadt: Perpignan / nächster Ort: Bélesta
  • GPS: 42.71708, 2.58906
  • Karten: Geoportail | GoogleMaps | OSM
  • Voraussetzungen: es sind keine Kletterkenntnisse erforderlich
  • Weiteres: Es wird keine Kletterausrüstung benötigt

Die historische Grotte Cauna de Bélesta liegt knapp 5 km westlich von Bélesta, in den Pyrénées-Orientales. Vom Lac de Caramany biege ich kurz vor Bélesta auf die D17 ab.


Grotte de l‘Ermite

Von hier führt eine Piste direkt bis an die Höhle. Ich parke irgendwo mein Auto ein und den letzten Kilometer geht es zu Fuß weiter.

0

       FOTOS & WEITERLESEN ➠


Der Zugangsbereich zur Grotte ist mithilfe der GPS-Daten schnell lokalisiert. Zwischen dem Buschwerk taucht eine kleine Lichtung auf, der sich der Zugang in einer Felsklippe anschließt. Der Eingang ist allerdings mit einem massiven Metallgitter verschlossen. Schnell wird mir klar, dass es hier ohne einen Schlüssel nicht weiter geht. Ein Überklettern oder Untergraben des Gitters ist unmöglich.

aktuelle Fotos[12] ⇓

Das Gitter schließt wenige Zentimeter oben und unten direkt an dem Felsen ab. Eine weitere Öffnung in der Decke des Eingangsgewölbes ist ebenfalls massiv vergittert. Es ist passenderweise Freitag Nachmittag und die Chance jetzt noch einen Schlüssel aufzutreiben tendiert gegen null. Also versuche ich das Beste aus der Situation zu machen und starte eine Fotosession durch das Gitter im Zugangsbereich. Ich werde später zurückkehren und den Bericht fortsetzen.

In der Cauna de Bélesta wurden zahlreiche Fundstücke geborgen, die bis in das 6. Jahrtausend vor Christus zurückreichen. Archäologen haben dort, auf mehreren aufeinanderfolgenden Schichten, viele Funde aus unterschiedlichen Epochen freigelegt. In den jüngsten Schichten wurde eine 6500 Jahre alte kollektive Beerdigung geborgen, die etwa dreißig Skelette und Grabkeramik enthält. Alle Funde sind im prähistorischen Museum von Bélesta ausgestellt. Das Museum befindet sich neben der Kirche.

La Cauna de Belesta une tombe collective il y a 6000 ans. Francoise Claustre Autor: André; Joel, Jean-Paul Barusseau Marc Calvet


Lokalisierung : Peter Ernst
Expeditionsteilnehmer: Peter Ernst
[Fotos & Text: copyright by Peter Ernst]