Mine St. Andrieu 4

  • nächste Stadt: Carcassonne / nächster Ort: St.Adrieu
  • GPS: 43.005017, 2.418043
  • Karten: Geoportail | GoogleMaps | OSM
  • geförderte Rohstoffe: Eisen / Fördermenge k.A
  • Weiteres: Die Mine ist einsturzgefährdet

Im unmittelbaren Umfeld von St. Andrieu befinden sich die Zugänge zu mehreren alten Minen (ancient Mines). In den letzten Jahren haben wir die Minen im Steinbruch und weiter abwärts an der Straße erkundet.


Mine St. Andrieu 4

Letztes Jahr habe ich die Information erhalten, dass sich hier im Gelände der Zugang zu einer weiteren Mine verbirgt. Nach kurzer Zeit werde ich im dichten Gebüsch oberhalb des Steinbruchs, direkt an der Straße auch fündig.

  • nächste Stadt: Carcassonne / nächster Ort: St.Adrieu
  • GPS: 43.005017, 2.418043
  • Karten: Geoportail | GoogleMaps | OSM
  • geförderte Rohstoffe: Eisen / Fördermenge k.A
  • Weiteres: Die Mine ist einsturzgefährdet

Im unmittelbaren Umfeld von St. Andrieu befinden sich die Zugänge zu mehreren alten Minen (ancient Mines). In den letzten Jahren haben wir die Minen im Steinbruch und weiter abwärts an der Straße erkundet.


Mine St. Andrieu 4

Letztes Jahr habe ich die Information erhalten, dass sich hier im Gelände der Zugang zu einer weiteren Mine verbirgt. Nach kurzer Zeit werde ich im dichten Gebüsch oberhalb des Steinbruchs, direkt an der Straße auch fündig.

0

      FOTOS & WEITERLESEN  ➠        

Fast unsichtbar hinter den Büschen führt ein Stollen abwärts in den Hang. Bereits nach wenigen Metern stehe ich in einer Abbauzone von der 3 Stollen weiterführen. Der rechte Stollen endet nach 2-3 m. Auf linker Seite befindet sich eine größere Kammer. Von hier geht es in einem Schacht abwärts. Geradeaus geht ein weiterer Stollen mit Gefälle ebenfalls abwärts.

aktuelle Fotos[16] ⇓

Nach einer Biegung erreiche ich den Abschnitt, an dem der weiter oberhalb liegende Schacht auf den Stollen trifft, ihn schneidet, und dann in weiteren etwa 6-7 m in einem tiefer liegenden Stollen mündet.

Copyright Fotos: by Peter Ernst

Lokalisierung : Peter Ernst
Expeditionsteilnehmer: Peter Ernst
[Fotos & Text: copyright by Peter Ernst]