Padern / Mine Tistoulet

  • nächste Stadt: Narbonne / nächster Ort: Padern [Geoportail]
  • GPS: 42.891172, 2.632507 / +42° 53' 28.22", +2° 37' 57.03" [5m]
  • geförderte Rohstoffe: Kupfer, Silber, Baryt / k.A. über die Fördermengen
  • Weiteres: schlechte Luftqualität in hinteren Minenabschnitten

Wenige km nördlich von Padern sind auf der IGN Karte mehrere Zugänge zu der Mine Tistoulet(ancient Mines) eingezeichnet. Mitte des 20. Jahrhunderts wurde die Förderung hier eingestellt und später wurden die Zugänge teilweise gesprengt.


Mine Tistoulet

Heute sind nur noch 4 Zugänge erhalten. Die folgenden Minenabschnitte werden allgemein in Höhenangaben angegeben. Die GPS Daten beziehen sich auf die zentrale Abraumhalde. Die auf dieser Website dokumentierten Zugänge befinden sich am Weg oberhalb der angegebenen Position.

Bereits von der Straße sind die Abraumhalden der Minenzugänge gut zu erkennen. Folgt man dem Trampelpfad den Berghang hinauf, passiert man die verschiedenen Minenabschnitte.

  • nächste Stadt: Narbonne / nächster Ort: Padern [Geoportail]
  • GPS: 42.891172, 2.632507 / +42° 53' 28.22", +2° 37' 57.03" [5m]
  • geförderte Rohstoffe: Kupfer, Silber, Baryt / k.A. über die Fördermengen
  • Weiteres: schlechte Luftqualität in hinteren Minenabschnitten

Wenige km nördlich von Padern sind auf der IGN Karte mehrere Zugänge zu der Mine Tistoulet(ancient Mines) eingezeichnet. Mitte des 20. Jahrhunderts wurde die Förderung hier eingestellt und später wurden die Zugänge teilweise gesprengt.


Mine Tistoulet

Heute sind nur noch 4 Zugänge erhalten. Die folgenden Minenabschnitte werden allgemein in Höhenangaben angegeben. Die GPS Daten beziehen sich auf die zentrale Abraumhalde. Die auf dieser Website dokumentierten Zugänge befinden sich am Weg oberhalb der angegebenen Position.

Bereits von der Straße sind die Abraumhalden der Minenzugänge gut zu erkennen. Folgt man dem Trampelpfad den Berghang hinauf, passiert man die verschiedenen Minenabschnitte.

0

      FOTOS & WEITERLESEN ➠

aktuelle Fotos[12] ⇓

Die beiden wichtigsten Zugänge sind leider zugesprengt(Höhe 384/Bild 11 und der noch tiefer liegende Hauptzugang). Doch die Zugänge 415 und 430 wurden nur vermauert und sind nun wieder zugänglich.

Zusammenfassende Aufstellung der Zugänge und Abbauzonen der Mine Tistoulet

Höhe 311 m | Hauptzugangsstollen / gesprengt (Bild 9)
Höhe 384 m | Stollen zur Kaverne und zu 311 / gesprengt (Bild 11)
Höhe 415 m | oberer Stollen mit dem heute einzigem Zugang(Schacht) zu Höhe 311 + 384 inkl. Kaverne / offen
Höhe 430 m | oberster Stollen mit Schacht zur Höhe 475 / offen
Höhe 475 m Tagebau

Gegenüberliegend
Höhe 350 m | Stollen gegenüber / offen
Höhe 384 m | Stollen gegenüber / offen

Lokalisierung: Peter Ernst
Expeditionsteilnehmer: Peter Ernst
[Fotos & Text: copyright by Peter Ernst]

Tistoulet - das neue Video aus dem Jahr 2019 >