user_mobilelogo
  • Fotos  alle Fotos copyright by Peter Ernst / Digital Culture
      - all rights reserved | more information... 

Angkor Thom


Bayon

Artikel

0

Erbaut: spätes 12. Jahrhundert | Regentschaft: Jayavarman VII | Baustiel: Bayon | Religion: Buddhismus | Lage: 10km nördlich von Siem Reap

Der Bayon (ursprünglich Madhyadri) ist neben Angkor Wat wohl die bekannteste und meistbesuchte Tempelanlage in Angkor. 

Plan / Video / extra Galerie / weiterlesen/ Anreise ➟

Im späten 12. Jahrhundert begann König Jayavarman VII. mit dem Bau der neuen Hauptstadt des Khmer-Reiches.  Im Zentrum der 9 km² großen Stadt wurde der Bayon als Haupttempel errichtet. Das Bauwerk wurde im Lauf der Zeit mehrfach verändert und überbaut. Somit fällt eine genaue Interpretation zu seiner ursprünglichen Funktion heute schwer. Vermutlich einstmals als hinduistisches Bauwerk errichtet, wurde es später zu einem buddhistischen Bauwerk umfunktioniert.

Der gewaltige, komplexe Tempel erhebt sich auf einer von zwei Teichen flankierten Plattform, die zu früherer Zeit vermutlich von einem Wassergraben umgeben war.

Nachdem die Khmer im 15. Jahrhundert von Ayutthaya(Thai-Königreich) besiegt wurden,  geriet Angkor Thom und damit der Bayon weitgehend in Vergessenheit. 

Zwar war das Gebiet von Angkor auch weiterhin bewohnt und wurde landwirtschaftlich genutzt, doch die Tempel (außer Angkor Wat) wurden kaum mehr besucht und vom tropischen Wald überwuchert.

Ende des 19. Jahrhunderts erwachte das Interesse europäischer Wissenschaftler und in der Folge auch der europäischen Öffentlichkeit an diesem Teil des französischen Kolonialreiches in Indochina. 

Seit den späten 1980er Jahren, nach dem Ende der Herrschaft der Roten Khmer und der vietnamesischen Besatzung, wurde der Bayon, wie die anderen Tempelanlagen in Angkor, wieder weitgehend restauriert. Beteiligt daran und koordiniert vom International Coordinating Committee (ICC) der UNESCO, waren Archäologen des kambodschanischen Instituts Authority for the Protection and Management of Angkor and the Region of Siem Reap (APSARA), der französischen École française d'Extrême-Orient, des deutschen German Apsara Conservation Project (GACP) und der FH Köln, sowie das Japanese Government Team for Safeguarding Angkor (JSA) und der US-amerikanische World Monuments Fund (WMF).

Seit 1992 wird der Bayon, als Teil von Angkor, auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO geführt.


Das Video: A virtual trip to the temples of Angkor

 

Fotogalerie -  Bayon / Fresken | 24 Fotos

 


❍  Reiseinformationen  |  Route & Position mit Google Maps 

Route: mit Google Maps ➟ Position & Route wird angezeigt / oder neue Route mit Routenplaner festlegen
verwendeter Ausgangspunkt:
Siem Reap/Charles De Gaulle ¤ NH6 | Entfernung: 9,6 km | Verkehrsmittel: TukTuk - innerhalb einer Tagestour - Kosten  pro Tag ab 15 Dollar |  ganzjährig möglich | beste Besuchszeit: 6-7 Uhr / 13-14 Uhr / ab 18.30 Uhr

end faq

Fotogalerie - Angkor - Tom - Bayon - 45 Fotos © all rights reserved