Rheinland Pfalz

Informationen, Links, Anreise und Wetter zu den Kultplätzen [12]

Altburg | Keltendorf bei Bundenbach
Altburg | Keltendorf bei Bundenbach

  • GPS: [49.848582,7.392168]
  • nächste Stadt : Kirchberg | nächster Ort: Bundenbach
  • Typ: befestigte Siedlung / Burg
  • Nutzung: 2. und 1. Jahrhundert v. Chr.
  • Informationen: Die Altburg ist eine keltische Befestigungsanlage auf einem Plateau über dem Hahnenbachtal bei Bundenbach im Hunsrück. Von 1971 bis 1974 führte das Rheinische Landesmuseum(Trier) hier umpfangreiche Ausgrabungen durch. Anschließend wurde 1988 an dieser Stelle ein Freilichtmuseum errichtet.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [17]:

Altburg | Keltendorf bei BundenbachAltburg | Keltendorf bei BundenbachAltburg | Keltendorf bei BundenbachAltburg | Keltendorf bei BundenbachAltburg | Keltendorf bei BundenbachAltburg | Keltendorf bei Bundenbach




Panoramafoto:
↺ Panoramafoto von der Keltensiedlung Altburg

Bollendorf

Bollendorf

  • GPS: [49.862208, 6.373259] und [49.855803, 6.386145]
  • nächste Stadt : Trier | nächster Ort: Bollendorf
  • Typ: Menhir und Kiesgräber [49.855803, 6.386145]
  • Nutzung: 3500 vor Chr. – 600 nach Chr.
  • Informationen: Mehrere Menhire, römische Gedenksteine und Kiesgräber befinden sich im direkten Umfeld von Bollendorf und auf dem Ferschweiler Plateau. Das Bild unten zeigt einen kunstvoll bearbeiteten Deckstein der Kiesgräber.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [1]:

Bollendorf

Calmont
Calmont

  • GPS: [50.109167, 7.123622]
  • nächste Stadt : Cochem | nächster Ort: Bremm
  • Typ: Bergheiligtum
  • Nutzung: 2. bis 4. Jahrh. n. Chr.
  • Informationen: Römischer Umgangstempel auf dem Bergrücken des Calmont. Nach den archäologischen Grabungen in 2005 wurde der Umgangstempel an der ursprünglichen Stelle wieder rekonstruiert.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [6]:

CalmontCalmontCalmontCalmontCalmontCalmont

Dianadenkmal
Dianadenkmal

  • GPS: [49.838846, 6.383870] Diana [49.840970, 6.385812] Opferstein
  • nächste Stadt : Trier | nächster Ort: Weilerbach
  • Typ: Dianadenkmal
  • Erstellung: 2. Jh. n. Chr.
  • Informationen: Die Aufschrift auf dem Stein: Deae Dianae Q(uintus) Postumius Potens V(otum) S(olvit) „Der Göttin Diana hat Quintus Postumius Potens (den Stein gewidmet und) das Gelübde erfüllt“.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [6]:

DianadenkmalDianadenkmalDianadenkmalDianadenkmalDianadenkmalDianadenkmal

Dianaheiligtum
Dianaheiligtum

  • GPS: [49.106262, 7.521085]
  • nächste Stadt : Pirmarsens | nächster Ort: Hilst
  • Typ: Felsrelief
  • Erstellung: 1-3 Jhr. n. Chr.
  • Informationen: Das Felsrelief des Dianaheiligtums ist in eine Felswand eingeschlagen.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [1]:

Dianaheiligtum

Druidenstein
Druidenstein

  • GPS: [50.794947, 7.910369]
  • nächste Stadt : Siegen | nächster Ort: Betzdorf
  • Typ: Basaltfelsen
  • Nutzung: Frühzeit bis Mittelalter
  • Informationen: Der 20 m hohe Druidenstein liegt in einem Waldstück, in der Nähe von Siegen. Angeblich handelt es sich bei diesem einzigartigen Basaltkegel um einen ehemaligen Kultplatz der Kelten. Verschiedentlich wird auch angenommen, das die Chatten in späterer Zeit den Felsen kultisch nutzten. Der Kegel wird seit seiner Christianisierung von einem Kreuz gekrönt und ist heute Bestandteil eines Kreuzweges und belibtes Ziel für Wallfahrten.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [6]:

DruidensteinDruidensteinDruidensteinDruidensteinDruidensteinDruidenstein

Judenkirchhof - Römischer Tempelbezirk
Judenkirchhof – Römischer Tempelbezirk

  • GPS: [50.230744 , 6.674787 ]
  • nächste Stadt : Gerolstein | nächster Ort: Pelm
  • Typ: Tempelbezirk
  • Nutzung: 1. – 4. Jahrh. n. Chr.
  • Informationen: Auf dem von einer halbhohen Mauer eingefassten Gelände standen einst mehrere kleinere Tempel. Einer Inschrift zufolge wurde einer der Tempel(Gebäude F) am 5. Oktober 124 n. Chr. der Göttin CAIVA geweiht.
    .

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [9]:

Judenkirchhof - Römischer TempelbezirkJudenkirchhof - Römischer TempelbezirkJudenkirchhof - Römischer TempelbezirkJudenkirchhof - Römischer TempelbezirkJudenkirchhof - Römischer TempelbezirkJudenkirchhof - Römischer Tempelbezirk




Genovevahöhle
Genovevahöhle

  • GPS: [49.806746, 6.646267]
  • nächste Stadt : Trier| nächster Ort: Trier
  • Typ: Höhle
  • Nutzung: Mittelalter
  • Informationen: Die Genovevahöhle ist etwa 15 m breit und ca.8 bis 10 m hoch. Die Stufen zur Höhle wurden allerdings erst 1910 aus dem Sandsteinfels gehauen. In der Höhlenkammer befinden sich mehrere Nischen und Pfostenlöcher. Vermutlich wurde die Höhle schon zu früherer Zeit genutzt.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [16]:


Kiesgräber
Kiesgräber

  • GPS: [49.855803, 6.386145]
  • nächste Stadt : Trier | nächster Ort: Bollendorf
  • Typ: Kiesgräber
  • Nutzung: 1. bis 8. Jahrh. n. Chr.
  • Informationen: Bei den Kiesgräbern handelt es sich um einen gallo-römischen Begräbnisplatz. Flache, vorhandene Sandsteine wurden mit Meißel bearbeitet, so dass rechteckige, geglättete Flächen entstanden, in die viereckige Vertiefungen eingearbeitet wurden. Von den giebelartig zugeschlagenen Steinen, die einst die Gräber verschlossen, befindet sich leider nur noch ein einzelner Stein vor Ort.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [12]:

KiesgräberKiesgräberKiesgräberKiesgräberKiesgräberKiesgräber

Klausenhöhle
Klausenhöhle

  • GPS: [49.815025, 6.646770 ]
  • nächste Stadt : Trier | nächster Ort: Trier
  • Typ: Höhle
  • Nutzung: 18. Jahrhundert
  • Informationen: Ab dem 18. Jahrhundert lebte in der Höhle ein Eremit. Zahlreiche an Totenmasken erinnernde Skulpturen überziehen hier die Felswände. Ob diese Einritzungen älter sind, oder ob sie von dem Mönch zu exotistischen Zwecken angebracht wurden, um böse Geister abzuhalten ist nicht klar.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [18]:

Schweigestelle
Artioni-Biber-Inschrift und Schweigestelle

  • GPS: [ 49.837577, 6.398429]
  • nächste Stadt : Trier | nächster Ort: Bollendorf
  • Typ: Felsen
  • Nutzung:
  • Informationen: Der Ort liegt in einer Felsschlucht aus Sandsteinklippen, die einen Weg von Weilerbach nach Ernzen einfassen. Die „Schweigestelle“ wurde ursprünglich als „Schweineställe“ bezeichnet. Im Umfeld befinden sich auch der „Druiden-Opferstein“ und die Niederburg – siehe auch OpenStreetMap(Anreise).

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [1]:

Artioni-Biber-Inschrift und Schweigestelle

Sirona Pavillon bei Hochscheid
Sirona Pavillon bei Hochscheid

  • GPS: [49.864480, 7.232563]
  • nächste Stadt: Kirchberg | nächster Ort: Hochscheid
  • Typ: Sirona-Tempel
  • Nutzung: 2-4 Jhr. n. Chr.
  • Informationen: Ende des dritten Jahrhunderts wurde das gallo-römische Quell- und Pilgerheiligtum aufgegeben. Bilder 1 -7 zeigen den Sirona-Pavillon zwischen Hochscheid und Stipshausen, Bilder 8 -10 den Pavillon in Stipshausen.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [10]: