Die Kultplatz DVD

Kult- und OpferplÀtze in Deutschland

Eine virtuelle Reise von der Steinzeit bis zum Mittelalter.

Preis: 19,90 Euro
Vertrieb & Produktion: Digital-Culture
  • Videos: 6 Videos – thematisch geordnet nach: Orte & Siedlungen, Quellen & Moore, Felsen, GrĂ€ber, Steine, Höhlen – 70 KultplĂ€tze & OpferplĂ€tze (140 Minuten)
  • Software: 135 KultplĂ€tze mit zahlreichen Hintergrund- informationen, sowie Internetanbindung (Internet- Portal). Über 500 Fotos und umfangreiches Textmaterial. Autokarten zur Anreise by Falk-Verlag.

BESTELLUNG HIER …
Die erweiterte Neuauflage des CD-ROM Klassikers „Kult- und OpferplĂ€tze in Deutschland“ als Kultplatz – DVD. Mehrere Videos mit einer GesamtspiellĂ€nge von etwa 140 Minuten.
Im Internet: ArchÀologie-Welt | Spektrum der Wissenschaft
 
 
 


Der Trailer und weitere Videoclips zur DVD Kult- und OpferplÀtze in Deutschland:


 
Der Inhalt der DVD besteht aus 3 Abschnitten:

1. Videos mit einer SpiellÀnge von etwa 135 Minuten,
2. Informationen zum Thema (Software),
3. einer Internetplattform mit aktuellen Links.

 

Das Video:

Das Video der DVD ist thematisch in 6 Abschnitten aufgeteilt: Videoformat 4:3
1. Siedlungen & Orte FilmlÀnge = 31 Minuten
2. Opfermoore & Quellen FilmlÀnge = 10 Minuten
3. Felsen FilmlÀnge = 28 Minuten
4. Steine FilmlÀnge = 18 Minuten
5. GrÀber FilmlÀnge = 11 Minuten
6. Höhlen FilmlĂ€nge = 33 Minuten Total = 60 Orte mit 135 Minuten Umfangreiches KapitelmenĂŒ mit Einsprungpunkten zu jedem einzelnen Ort!

 

Das Programm:

1. 134 Kult- und OpferplÀtze aus Deutschland
2. Ca. 500 Fotos und ausfĂŒhrliches Textmaterial zu den Orten (aus 11 BundeslĂ€ndern)
3. Hintergrundtextmaterial zur Geschichte, den Götterwelten, etc.
4. Internetanbindung – Links in das Internet zur weiteren Recherche
5. Kartenmaterial im Programm vom Westermann Verlag
6. Anreisebeschreibung zu den Orten – Kartenmaterial vom Falk Verlag mit Routenplaner!
Die Internetplattform: eine aktuelle Linksammlung zu zahlreichen KultplÀtzen und Museen, bundesweit geordnet, sowie Links zu Verlagen, Publikationen, Exkursionen etc.

 

Weitere Informationen: www.digital-culture.de