Baden Württemberg

Informationen, Links, Anreise und Wetter zu den Kultplätzen [15]

Brillenhöhle bei Blaubeuren
Brillenhöhle bei Blaubeuren

  • GPS: [48.4053916, 9.7779225]
  • nächste Stadt : Ulm | nächster Ort: Blaubeuren
  • Typ: Höhle
  • Nutzung: ab 40000 v Chr
  • Informationen: Die kuppelförmige Höhlenhalle mit einer Grundfläche von etwa 16x17m und einer durchschnittlichen Höhe von 6-7m verfügt im Deckenbereich über 2 Öffnungen, die der Höhle ihren Namen gaben. Die Höhle ist heute mit einem Gitter verschlossen und nicht zugänglich. Neben zahlreichen Funden wie 52 Werkzeugen aus Tierknochen, Rentiergeweih und Mammut-Elfenbein, fanden sich hier auch mehr als 1000 Steinwerkzeuge.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [6]:

Brillenhöhle bei BlaubeurenBrillenhöhle bei BlaubeurenBrillenhöhle bei BlaubeurenBrillenhöhle bei BlaubeurenBrillenhöhle bei BlaubeurenBrillenhöhle bei Blaubeuren

Burghöhle bei Dietfurt an der Donau
Burghöhle bei Dietfurt an der Donau

  • GPS: [48.0781297, 9.1394872]
  • nächste Stadt : Siegmaringen | nächster Ort: Dietfurt
  • Typ: Burghöhle
  • Nutzung: 3500 v Chr bis zum 20 Jahrhundert
  • Informationen: Unter der Burgruine befindet sich eine geräumige Höhle mit drei größeren Kammern. Nach verschiedenen archäologischen Grabungen konnte eine Nutzung der Höhle durch den Menschen von der Steinzeit bis in das Mittelalter nachgewiesen werden. Schmuckstücke aus der Mittelsteinzeit, ein mit Schnittmarken versehenes Fragment eines menschlichen Hinterhauptbeines, sowie ein mehrere Zentimeter dicker Lehm-Estrich aus der Urnenfelderzeit mit fünf konzentrischen Kreisen zählen zu den Funden in der Höhle. Später in den 1920er und 1930er Jahren wurde die Höhle zu einem Treffpunkt des Neutempler-Ordens umgestaltet. Dabei wurde u. a. die torförmige Öffnung in der zweiten Höhlenkammer mit einer Wand verschlossen.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [32]:

Freilichtmuseum Heuneburg
Freilichtmuseum Heuneburg

  • GPS: [48.095415, 9.411011]
  • nächste Stadt : Herbertingen | nächster Ort: Heuneburg
  • Typ: Freilichtmuseum / kelt. Festung
  • Nutzung: 16.–13. Jahrhundert v. Chr. und 6. Jahrhundert v. Chr.
  • Informationen: Auf dem Bergsporn in 605m Höhe befand sich einst eine bronzezeitliche Siedlung(16.–13. Jahrhundert v. Chr.). Später, etwa ab dem 6. Jahrhundert v. Chr., existierte an dieser Stelle ein befestigter frühkeltischer Fürstensitz. Nach umfangreichen Ausgrabungen wurde dann an dieser Stelle das Freilichtmuseum eröffnet. Im direkten Umfeld befinden sich mehrere große keltische Grabhügel(siehe OSM) und GPS [48.097471, 9.406119] und [48.093594, 9.383653].

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [20]:




Geißenklösterle bei Blaubeuren
Geißenklösterle bei Blaubeuren

  • GPS: [48.3982316, 9.7713842]
  • nächste Stadt : Ulm | nächster Ort: Blaubeuren
  • Typ: Höhle
  • Nutzung: ab 40.000 v Chr
  • Informationen: Neben einzigartigen Funden aus Elfenbein, wie eine im Jahre 1990 gefundene 12,6 cm lange Flöte und figürlichen Kleinkunstwerken, wurden hier auch mehrere Steine mit Farbaufträgen freigelegt.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [10]:

Heidentor bei Bubsheim
Heidentor bei Bubsheim

  • GPS: [48.123052, 8.842352]
  • nächste Stadt : Rottweil | nächster Ort: Bubsheim
  • Typ: Felsen
  • Nutzung: ab 6 Jahrh v. Chr.
  • Informationen: Das Heidentor ist ein natürlicher Felsbogen an einem Steilhang in der Nähe von Bubsheim. Hier befand sich eine frühkeltische Kultstätte, die ab den 1990er Jahren durch diverse Grabungen bekannt wurde. Die Opfergaben wurden von den Kelten durch das Felstor hinabgeworfen.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [8]:

Heiligenberg bei Heidelberg
Heiligenberg bei Heidelberg

  • GPS: [49.4261495, 8.706263]
  • nächste Stadt : Heidelberg
  • Typ: röm. Tempel und Schacht
  • Nutzung: 4. Jahrh. v. Chr. – 16 Jahrh.
  • Informationen: Am Heiligenberg befinden sich zahlreiche Zeugen aus der Vergangenheit. Ein keltischer Ringwall aus dem 4. Jahrhundert v. Chr., das Heidenloch, ein geheimnisvoller 55m tiefer Schacht der schon in römischer Zeit angelegt wurde sowie die Ruine des Michaelsklosters aus dem Jahr 1023.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [1]:

Heiligenberg bei Heidelberg

Höhlen im Blautal
Höhlen im Blautal

  • GPS: [48.406702, 9.787029]
  • nächste Stadt : Ulm | nächster Ort: Blaubeuren
  • Typ: mehrere Höhlen
  • Nutzung: frühgeschichtlich
  • Informationen: Im Blautal befinden sich zahlreiche Höhlen, die schon in der Frühzeit von Menschen genutzt wurden, wie z. B. das Blauhöhlensystem oder der Hohle Fels bei Schelklingen. Eine Übersicht zu den Höhlen unten bei OpenStreetMaps(1+2)

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [1]:

Höhlen im Blautal

Höhlenburg Petershöhle
Höhlenburg Petershöhle

  • GPS: [48.0466882, 8.9781916]
  • nächste Stadt : Imdorf | nächster Ort: Beuron
  • Typ: Menhire
  • Nutzung: 1 Jahrt v Chr – 13 Jahrh n Chr
  • Informationen: Bronzezeitliche Funde und Ausgrabungen aus keltischer Zeit belegen eine frühe Nutzung der Höhle. Auch im Mittelalter war die Höhle zeitweise bewohnt.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [12]:

Hohlesteinhöhle
Hohlesteinhöhlen / Bärenhöhle, Stadel und Kleine Scheuer

  • GPS: [48.549298, 10.172951]
  • nächste Stadt : Niederstrotzingen | nächster Ort: Bissingen
  • Typ: Höhle
  • Nutzung: ab 35.000 v. Chr. bis zum Mittelalter
  • Informationen: Im Hohlenstein gibt es mehrere Höhlen. Die Bärenhöhle(80m), den Stadel(50m) und die Kleine Scheuer(8m). Vermutlich wurden die Höhlen in der Frühzeit auch kultisch genutzt. Ein bedeutender Fund aus der Stadel-Höhle ist der 1939 entdeckte Löwenmensch. Die Lage der einzelnen Höhlen finden sie unter Position und Anreise mit OpenStreetMap.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [13]:

Ipf bei Bopfingen
Ipf bei Bopfingen

  • GPS: [48.870556,10.356389]
  • nächste Stadt : Bopfingen | nächster Ort: Bopfingen
  • Typ: Befestigung
  • Nutzung: Jungsteinzeit bis in die römische Zeit
  • Informationen: Das ovale Gipfelplateau wurde ehemals von einem Randwall umlaufen, der von tieferliegenden Befestigungen zusätzlich geschützt wurde. Die Keramikfunde vom Ipf reichen von der Jungsteinzeit bis in römische Zeit. Weiter südöstlich befinden sich mehrere keltische Grabhügel.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [9]:

Keltengrab bei Hochdorf
Keltengrab bei Hochdorf

  • GPS: [48.888772, 9.009559]
  • nächste Stadt : Frankfurt | nächster Ort: Hochdorf
  • Typ: Keltengrab
  • Erstellung: 6 Jahrh. v.Chr.
  • Informationen: Hier befindet sich eine keltische Grabanlage aus dem 6. Jahrhundert v. Christus. Die Grabanlage war völlig intakt und nicht geplündert. Die Funde sind heute in einem angrenzenden Museum zu besichtigen und bieten einen einzigartigen Einblick in die Welt der Kelten.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [8]:

Mithräum bei Mundelsheim
Mithräum bei Mundelsheim

  • GPS: [49.008913, 9.210639]
  • nächste Stadt : Heilbronn | nächster Ort: Nubdelsheim
  • Typ: Mithräum
  • Erstellung: 2-3 Jahrh n Chr
  • Informationen: Bei Erdarbeiten zum Bau einer Wasserleitung wurde 1989 auf der Ottmarsheimer Höhe ein römisches Wehrdorf aus dem 2. – 3. Jahrhundert nach Christus freigelegt. Etwas abseits stieß man dann auf das einstmals unterirdisch angelegte Mithräum (Bild unten).

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [9]:

Petersfels bei Engen
Petersfels bei Engen und Gnirshöhle

  • GPS: [47.8613066, 8.8058369] und [47.862379, 8.808229]
  • nächste Stadt : Engen | nächster Ort: Bittelbrunn
  • Typ: Felsen
  • Nutzung: 13000 v Chr
  • Informationen: Der Petersfels gehört zu einer Felsformation im Brudertal bei Engen. Hier wurden zahlreiche bedeutende Funde aus dem Jungpaläolithikum freigelegt. Über 1.000 Knochen- und Geweihgeräte sowie 50.000 Feuersteinartefakte belegen eine intensive Nutzung des Ortes über eine lange Zeit.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [12]:

Steinerne Jungfrauen
Steinerne Jungfrauen

  • GPS: [48.608470, 10.178805]
  • nächste Stadt : Heidenheim | nächster Ort: Herbrechtingen
  • Typ: Felsen
  • Nutzung: keine Daten
  • Informationen: Die Steinernen Jungfrauen erheben sich als eine einzigartige, sagenhafte Felsformation im Eselsburger Tal. Möglicherweise wurden diese Steine schon von unseren Vorfahren als Naturheiligtum verehrt. Erste überlieferte Berichte hierzu stammen allerdings erst aus dem Mittelalter. Hier werden die Steine in Zusammenhang mit einer Sage über die Eselsburg erwähnt.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [9]:

Vogelherdhöhle
Vogelherdhöhle

  • GPS: [48.559017, 10.194403]
  • nächste Stadt : Niederstrotzingen | nächster Ort: Archäopark Vogelherd
  • Typ: Höhle
  • Nutzung: 30000 v Chr
  • Informationen: Die etwa 40 Meter lange Vogelherdhöhle, zwischen Bissingen und Stetten gelegen, wurde im Mai 1931 zufällig entdeckt. Ausgrabungen förderten u. a. 11 geschnitzte Tierplastiken aus Mammut-Elfenbein zu Tage, die mit einem geschätzten Alter von 32.000 Jahren zu den ältesten Kunstwerken der Welt zählen.

Links:

Anreise und Wetterdaten:

aktuelle Fotos [1]:

Vogelherdhöhle