a

Artikel

  • nächste Stadt: Perpignan / nächster Ort: Saint Paul [Geoportail]
  • GPS: 42.837222, 2.481211 / +42° 50' 14.00", +2° 28' 52.36"[10m] [Video]
  • Voraussetzungen: es siind sehr gute Kletterkenntnisse erforderlich!
  • Ausrüstung: Abseilgerät: Acht, Grigri oder Stop - Steigklemmen, Steigschlaufe und min. 30 m Seil - diverse Bandschlaufen und Karabinerhaken (bei Tour 2 / 50m Seil extra)

Am Verbindungsweg zwischen Kapelle und dem zentralen Parkplatz, direkt unterhalb der Kapelle Saint Galamus, führt hinter einer vergitterten Tür eine Höhle in das Felsmassiv.


Grotte St. Galamus

Bis vor 2 Jahren war hier ohne Schlüssel kein Zugang möglich. Doch nun wurde ein Gitterstab entfernt, so dass sich dieses Hindernis nun mühelos überwinden lässt.

Fotos & weiterlesen ⇒

Im August 2010 beschlossen wir erstmals diese Grotte zu erkunden. Nach dem engen Durchschlupf weitet sich die Höhle schnell und eine kurze Leiter führt in die erste eindrucksvolle Höhlenkammer. Im hinteren Abschnitt befindet sich ein etwa 1.5m hoher Felswall, der sich leicht überqueren lässt. Dahinter liegt ein enger Verbindungsgang, der in eine weitere Halle führt.

[bbgal=galamus]Grotte St. Galamus [bbgal=galamus]Grotte St. Galamus [bbgal=galamus]Grotte St. Galamus
[bbgal=galamus]Grotte St. Galamus [bbgal=galamus]Grotte St. Galamus [bbgal=galamus]Grotte St. Galamus

Ein dunkler Abgrund schließt sich an. Ab hier geht es nur noch mit einer Kletterausrüstung weiter. Oben an der Wand befinden sich mehrere Haken, an denen sich ein Kletterseil befestigen lässt. In etwa 6m Tiefe erreichen wir dann eine riesige Höhlenkammer mit 2 Abzweigungen. Die erste Abzweigung führt in Richtung der Eremitage. Hinter einer gewaltigen Absenkung geht es dort etwa 700 m weiter. Eine Verbindung zur Eremitage ließ sich leider nicht ausmachen.

[bbgal=galamus]Grotte St. Galamus [bbgal=galamus]Grotte St. Galamus [bbgal=galamus]Grotte St. Galamus
[bbgal=galamus]Grotte St. Galamus [bbgal=galamus]Grotte St. Galamus [bbgal=galamus]Grotte St. Galamus

Die rechte Abzweigung führt über gewaltige Steinblöcke tief in den Berg. Weiter unten schließt sich dann ein hoher Stollen an. 20m weiter gähnt uns auf linker Seite ein tiefer Abgrund entgegen. Ein einsamer Kletterhaken bietet halt für ein weiteres Seil. Über verschiedene Absätze läßt sich hier vermutlich der Grund der Galamus-Schlucht erreichen

Lokalisierung :Peter Ernst & Udo Vits
Expeditionsteilnehmer: Peter Ernst & Udo Vits
[Fotos & Text: copyright by Peter Ernst]

end faq