Portal zu den Corbieres & Cevennen

  • nächste Stadt: Couiza / nächster Ort: Rennes les Bains[Geoportail]
  • GPS: keine Angaben
  • geförderte Rohstoffe: Kupfer
  • Weiteres: Schachtmine mit kurzem Stollen

Am Südhang des Cardou befanden sich einstmals die Zugänge zu diverse Minen, die bereits zu römischer Zeit genutzt wurden. Auch zu späterer Zeit wurden verschiedene dieser Minen bis zum 20. Jahrhundert weiter betrieben.


Mine Brazel

Im Umfeld der alten römischen Mine, deren Zugang bereits von Montferrand aus zu erkennen ist, befindet sich eine weitere Mine am Col de Bazel(Cardou), die wohl bis Anfang des 20. Jahrhunderts betrieben wurde.

  • nächste Stadt: Couiza / nächster Ort: Rennes les Bains[Geoportail]
  • GPS: keine Angaben
  • geförderte Rohstoffe: Kupfer
  • Weiteres: Schachtmine mit kurzem Stollen

Am Südhang des Cardou befanden sich einstmals die Zugänge zu diverse Minen, die bereits zu römischer Zeit genutzt wurden. Auch zu späterer Zeit wurden verschiedene dieser Minen bis zum 20. Jahrhundert weiter betrieben.


Mine Brazel

Im Umfeld der alten römischen Mine, deren Zugang bereits von Montferrand aus zu erkennen ist, befindet sich eine weitere Mine am Col de Bazel(Cardou), die wohl bis Anfang des 20. Jahrhunderts betrieben wurde.

0

          FOTOS & WEITERLESEN ➠


Der schnellste und einfachste Zugang erfolgt über das Bachbett unterhalb, kurz vor der Boyer Mine. Von hier geht es dann steil aufwärts. Nach etwa einer halben Stunde bergauf erreiche ich den Zugang. Die Mine ist hinter Buschwerk verborgen und deshalb etwas schwer im Gelände zu erkennen. Man sieht den Zugang eigentlich erst, wenn man direkt davor steht.

Eine mannshohe Öffnung im Felsen mündet nach etwa 2m in einem Schacht. Direkt über dem Schacht ist eine Metallschiene für den Materialtransport eingelassen. Der Boden des Schachts liegt etwa 5-6m tief. Unten, auf rechter Seite, geht es dann noch 1-2m weiter. Auf dem Boden liegen verschiedene Seile und Ausrüstungsgegenstände. Dem Abraum nach zu urteilen, wurde hier wie in der Mine oberhalb Kupfer abgebaut. Der Abtransport führte vermutlich den Hang hinab zu dem Schienensystem unten am Bachbett und von dort aus nach Rennes les Bains.


Lokalisierung : Peter Ernst
Expeditionsteilnehmer: Peter Ernst
[Fotos & Text: copyright by Peter Ernst]